Allergologie | Ambulante Operationen | Berufsdermatologie | Medikamentöse Tumortherapie | Medizinisch-Dermatologische Kosmetologie | Phlebologie | Umweltmedizin

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

MONTAG

08.30-13.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr

DIENSTAG

08.30-13.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr

MITTWOCH

08.30-15.00 Uhr

DONNERSTAG

08.30-13.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr

FREITAG

08.30-14.00 Uhr

(und nach Vereinbarung)


Telefonische Erreichbarkeit:
Mo, Di, Do: 09.00-18.00 Uhr
Mi: 09.00-15.00 Uhr
Fr: 09.00-14.00 Uhr


Rufen Sie uns an:

0251-35051

Start > Leistungsspektrum > Allergologie > Diagnostik

DIAGNOSTIK

Das wichtigste diagnostische Kriterium ist die differenzierte allergologische Anamnese, mit deren Hilfe der Allergologe bereits wesentliche Merkmale einer allergischen Erkrankung erfassen kann. Als wichtigstes Testverfahren gilt der Prick-Test.
 
Hierbei werden dem Patienten Allergene mit einer kleinen Nadel in die Haut eingebracht (geprickt), das nachfolgende Auftreten von Rötung, Quaddel und Juckreiz zeigt eine positive Reaktion an. Weitere Testverfahren zum Nachweis von Allergenen sind der Reibtest, der Scratchtest und der Intrakutantest. Im Blut können mit Hilfe des Enzym-Allergo-Sorbent-Test (EAST) Allergene nachgewiesen werden.

BILD